Lok 12 - Mecklenburg

Diese 200 PS starke Maschine wurde 1934 unter der Fabriknummer 12518 von der Lokfabrik Orenstein & Koppel an die Mecklenburg-Pommersche Schmalspurbahn geliefert. 1949 wurde die MPSB von der Deutschen Reichsbahn übernommen. Hier erhielt sie die Betriebsnummer 99 3462. Nachdem 1970 auch das Reststück dieser ehemals größten deutschen 600-mm-Schmalspurbahn von Friedland nach Anklam eingestellt wurde, gelangte die Lok zunächst nach Wales und 1978 schließlich zur DKBM.

Hier erhielt sie die frühere MPSB-Betriebsnummer 12 und den Namen "Mecklenburg". Bei der DKBM wurden die reparaturanfälligen Überhitzerelemente ausgebaut. Die Lok fährt seither als Nassdampfmaschine.

Nach einer Hauptuntersuchung 2012 befindet sich die Lokomotive als Leihgabe bei der Waldeisenbahn Muskau.
 12 mit ihrem Zug dem Weg nach Rödelheim 2007
12 mit ihrem Zug dem Weg nach Rödelheim 2007
P1080909.jpg