Lok V199 101-7

Eine Weiterentwicklung der Diesellokomotivtype Ns4 stellt der Typ V10C dar, der ebenfalls vom Lokomotivbau "Karl Marx" Babelsberg entwickelt und gebaut wurde. Diese Lokomotivbauart ist und war in zahlreichen Industriebetrieben in der ehemaligen DDR anzutreffen. Aber auch auf vielen Schmalspurbahnen der Deutschen Reichsbahn waren sie eingesetzt. Konstruktionsseitig ist ihr Einsatz auf Schmalspurbahnen mit den Spurweiten von 600 mm bis 1000 mm vorgesehen So liefen mit 1000 mm Spurweite Lokomotiven auf dem Harzer Schmalspurnetz oder Maschinen mit der Spurweite von 750 mm auf den sächsischen Schmalspurbahnen.

Die 199 101-7 wurde direkt an die von der DR betriebenen Pioniereisenbahn in Ost - Berlin, der heutigen Berliner Parkeisenbahn, geliefert. Ihre Spurweite beträgt 600 mm. Als Dauerleihgabe der Berliner Parkeisenbahn war sie vom 25.8.1998 bis Mitte Mai 2015 bei der DKBM eingesetzt. Stolz trägt sie noch heute ihre Reichsbahn-Nr. 199 101-7.
199 101-7 mit einem Sonderzug auf dem Weg nach Rödelheim
199 101-7 mit einem Sonderzug auf dem Weg nach Rödelheim
199 101-7 im Mühlenstrother Bahnbetriebswerk, 2007
199 101-7 im Mühlenstrother Bahnbetriebswerk, 2007